Die Grundidee für das Ausstellungsystem sind sogenannte Objekträume.
Architekturmodell eines preiswert gebauten Einfamilienhauses
Objekträume zu den Themen Barrierefreiheit im Bad und an der Haustür
Der altersgerechte Wohnungsumbau wird anhand von Grundrissmodellen demonstriert.
Ein pflegeleicht gestalteter Hausgarten macht weniger Arbeit.

Wohnen heute & morgen

Auftraggeber:
Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen, Berlin

Die Wanderausstellung gliedert sich thematisch in drei Teile: kostengünstiges Bauen, energetisches Modernisieren und generationsübergreifendes Wohnen.

Wer kostengünstig bauen will, erhält auf acht Schautafeln wertvolle Tipps von der Grundstücksuche bis zur Schlüsselübergabe. Vier interaktive Architekturmodelle eines Reihenhauses, eines Doppelhauses, eines Einfamilienhauses und eines Stadthauses zeigen die Baupraxis.

Der Ausstellungsteil energetisches Modernisieren stellt effiziente Gas-Brennwerttechnik für Mehrfamilienhäuser vor und zeigt konkrete Lösungen fürs Heizen mit Sonnenwärme, Erdwärme und Holzpellets. Weitere Exponatthemen sind die nachträgliche Wärmedämmung, energiesparendes Lüften und der Einbau moderner Wärmedämmfenster. Aber auch Fensterlösungen für historische Hausfassaden und Baudenkmäler sind zu sehen.

Der Ausstellungsteil generationsübergreifendes Wohnen rundet die Ausstellung ab. Darin wird dem Ausstellungsbesucher anhand von interaktiven Exponaten und Grundrissmodellen gezeigt, dass eine barrierefreie Wohnung älteren Menschen hilft, länger selbständig zu wohnen, und jüngeren Menschen den Wohnkomfort erhöht.