Wie funktioniert eine Wärmepumpenheizung?

Wärmepumpenheizungen sind CO2-frei, wenn der benötigte Strom vollständig aus Sonnen-, Wind- oder Wasserkraft kommt. Das ist hierzulande noch nicht der Fall, aber der Anteil an regenerativ erzeugtem Strom im Netz liegt heute schon bei rund 50 Prozent. Er soll bis 2030 nach den Zielen der Bundesregierung auf mindestens 65 Prozent steigen.

Die Wärmepumpe ist deshalb eine vielversprechende Zukunftstechnik, zumal sie sich ideal für energieeffiziente Häuser eignet. Damit nimmt auch das Informationsbedürfnis von Hauseigentümern und Bauherren zu dieser Technik zu. Die grundsätzliche Frage dabei lautet: Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Das erklärt das Modell mit einem schematisierten Wärmepumpenkreislauf zum Anfassen, in dem auf Knopfdruck ein Kompressor wie in einer richtigen Wärmepumpe Heizwärme erzeugt. Das kompakte Wärmepumpen-Funktionsmodell lässt sich auf Messen und Veranstaltungen sowie in Energieberatungsstellen und Info-Zentren einsetzen.

Zu dem Basismodell in Form eines Hauses können Optionen gewählt werden, z. B. ein Erdsondenexponat oder eine einfache Schautafel, ein Aufstellständer und Transportboxen. Die grafische Gestaltung des Modells lässt sich an das Corporate Design des Kunden anpassen.